FANDOM


Urcôun ist der Name der letzten Bastion der Sternengeborenen auf Enwor. Der Name klingt fast wie eine Durcheinandermischung der Laute in "New York". Laut Weltkarte in den Romanen ähnelt Urcouns geografische Lage auf Enwor der Lage New Yorks in unserer realen Welt.

Geschichte Bearbeiten

Urcôun war laut Seshar die Heimat eines uralten Volkes, das vor Jahrmillionen von den Sternen gekommen war sich auf Enwor ansiedelte. Durch seine Fremdartigkeit war eine Verständigung mit den Menschen unmöglich, so dass die fremden Siedler sich schließlich in jenen abgelegenen Teil der Welt zurückzogen.

Doch die Menschen gierten nach der Weisheit und dem Reichtum ihrer Nachbarn; mit einer Flotte von Schiffen überfielen sie sie und machten alles bis auf die Festung von Urcôun dem Erdboden gleich. Als die Belagerung der Festung schließlich dem Ende entgegenging, wagten die Sternengeborenen einen letzten brutalen Ausfall, mit dem sie die Angreifer zurückschlagen und in die Wüste Nonakesh jagen konnten.

Quellen Bearbeiten