FANDOM


Der Ullstein Verlag wurde 1877 von dem bedeutenden deutschen Verleger jüdischer Herkunft Leopold Ullstein in Berlin gegründet. Im Ullstein Verlag erschien u.a. die heute noch bestehende Berliner Morgenpost. 1956 erwarb Axel Springer eine 26-prozentige Beteiligung am Verlag, die er 1960 auf 83 Prozent, später auf 100% ausweitete und damit den Ullstein-Verlag vollständig kontrollierte.

Die Verlagsgruppe Ullstein Buchverlage umfasste den Zeitungsverlag Ullstein GmbH, den Verlag für Bücher Ullstein Verlag in den Programmspektren Ullstein (Buch) und Ullstein Taschenbuch, sowie etliche zur Gruppe gehörende Verlage, die als Verlagslinie unter eigenem Namen geführt werden.

Der Ullstein Verlag hat zahlreiche Werke Wolfgang Hohlbeins veröffentlicht.