FANDOM


Der Phantastik-Preis der Stadt Wetzlar ist ein Literaturpreis, der seit 1983 jährlich von der Stadt Wetzlar vergeben wird.

Es werden deutschsprachige Originalveröffentlichungen aus dem Genre Fantastik ausgezeichnet. Die vierzehnköpfige Jury besteht aus Vertretern von Stadtverwaltung, Buchhandel, Presse und Bildungseinrichtungen.

Der Preis war zunächst mit 2500 DM dotiert, ab 1990 wurde die Summe auf 7000 DM erhöht. Seit 2002 beträgt das Preisgeld 4000 Euro.

Wolfgang und Heike Hohlbein waren die ersten, die den Preis nach seiner Stiftung erhielten (für Märchenmond).

Weblinks Bearbeiten